Wanderung 25. Mai 2017 – Höchst – Obrunnschlucht

Heiße Wanderung in kühler Schlucht

Der Odenwaldklub Beerfelden war am vergangenen Sonntag im Raum Höchst/Breuberg unterwegs. Der Wettergott meinte es (zu) gut mit den Wandersleuten: strahlender Sonnenschein, tropische Temperaturen und eine Bilderbuchlandschaft begleiteten die große Wanderschar. Wanderfreunde aus Höchst, die mit dem OWK Beerfelden freundschaftlich verbunden sind, hatten eine abwechslungsreiche – aber auch anspruchsvolle – dreieinhalbstündige Wanderung zusammengestellt. Zunächst ging es durch die Obrunnschlucht. In dieser kühlen, dichtbewaldeten ca. 3km langen tiefen Schlucht sind entlang eines natürlichen Wasserlaufs mehrere Modelle von Mühlen, Waldhütten, Schlössern und Burgen und einige Skulpturen aus der Märchen- und Sagenwelt liebevoll und sehenswert aufgebaut – eine Augenweide für Groß und Klein. Weiter aufwärts ging es dann, bis zur „Sange“, einer 350 m hohen Anhöhe oberhalb von Rimhorn. Von dort aus hat man einen fantastischen Blick über das Panorama der Odenwälder Höhenzüge. Abwärts über die Roberts Ruhe wurde dann der „Galgenberg“ oberhalb von Sandbach, mit beeindruckender Aussicht auf die Burg Breuberg erreicht. Vorbei an der Georg-Verst-Hütte und Dusenbach erreichten die Wandersleute dann schließlich erschöpft, aber mit vielen neuen Eindrücken und einem herzlichen Dank an die Höchster Wanderfreunde das Gasthaus am Marktplatz in Höchst.
Die nächste Sonntagswanderung des OWK Beerfelden startet am 18. Juni um 10 Uhr. Dann führen Renate und Hans-Jürgen Löw die Wanderschar auf aussichtsreichen Wegen hoch über dem Neckartal durch die Weinberge im Raum Bietigheim-Bissingen. Interessierte und Gäste sind – wie immer – herzlich willkommen, denn mit dem Odenwaldklub wandern ist immer ein Erlebnis.

PW/GH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.